Über uns

In den vergangenen Jahren hat sich immer mehr gezeigt, dass Münster eine Stadt ist, in der Fußballfans es besonders schwer haben. Wir beobachten auch bei uns eine zunehmende Kriminalisierung von Fans und eine enorme Zunahme von Repressionen: Stadionverbote, Betretungsverbote, Hausdurchsuchungen, Besuche am Arbeitsplatz und der Ausschluss ganzer Fanblöcke machen es notwendig, dass Fans eine Hilfe an die Seite gestellt wird, um die Rechte als Bürger zu kennen, zu schützen und durchzusetzen.
Mittlerweile kann jeder Fan schnell betroffen sein. Einmal am falschen Ort zur falschen Zeit, eine überzogene Anklageschrift und es geht ggf. sogar um die Existenz.
Bisher war jeder betroffene Fan in seinem Fall erstmal alleine und auf sich gestellt.

Was ist die Fanhilfe Münster?

Die Fanhilfe Münster ist eine Solidargemeinschaft von Fans für Fans, dessen Ziel es ist, seinen Mitgliedern die bestmögliche Unterstützung und Hilfe beim Umgang mit Polizei und Justiz zu bieten.
Wir gehen (erst) als 15. deutsche Fanhilfe an den Start und orientieren uns an den Erfahrungen der anderen Hilfen, besonders der Rot-Schwarzen-Hilfe Nürnberg.
Die Fanhilfe Münster lebt den Grundsatz der Solidarität und der Unschuldsvermutung.
Jedes Mitglied wird unabhängig von irgendwelchen Vorwürfen von uns betreut.

Was machen wir?

Beratung: Wir beraten und helfen durch unsere Anwälte bei Problemen mit Polizei und Justiz, aber auch bei der Erteilung von Stadionverboten durch die Vereine.
Vermittlung: Wir vermitteln betroffenen Fans Anwälte, die mit der Materie und den Besonderheiten des Fanlebens in Münster vertraut sind.
Finanzielle Hilfe: Durch uns erhält jedes Mitglied finanzielle Unterstützung bezüglich der Anwaltskosten. Bei der Begleichung der Kosten eines Verfahrens können wir im Einzelfall weitere finanzielle Hilfe geben.
Öffentlichkeitsarbeit: Wir möchten auf verschiedenen medialen Kanälen Informationen zu Fankultur in Münster, Willkür, Stadionverbote und Repressionen gegenüber Fans geben.
Prävention: Mit Infobroschüren und regelmäßigen Informationsveranstaltungen möchten wir die Fans über Rechte und Pflichten gegenüber staatlichen Organen aufklären und ein öffentliches Bewusstsein und Verständnis für Fanthemen schaffen.
Betreuung: Wir sind an Spieltagen vor Ort und haben ein offenes Ohr für jeden Münsteraner Fan, der Hilfe sucht. Wir sind über eine Notfallrufnummer an den Spieltagen auch auswärts immer erreichbar.
Wir reden auf Wunsch auch mit Eurem sozialen Umfeld (Familie/Job). Auch inhaftierte Fans und deren Familien können durch uns betreut werden.
Austausch: Wir sind gut vernetzt mit den anderen Fanhilfen und tauschen uns regelmäßig auch in persönlichen Treffen aus.

Was machen wir NICHT?

Rechtsberatung: Wir können, dürfen und wollen keine Rechtsberatung mit der Fanhilfe machen. Diese Aufgabe ist einzig unseren Anwälten vorbehalten.
Strafen finanzieren: Wir zahlen keine Strafen, die als Urteile, Strafbefehl oder Geldauflage erfolgen.
Bewerten: Unabhängig vom jeweiligen Vorwurf gilt jeder von uns betreute Fan und jedes Mitglied für uns bis zu einer Verurteilung als unschuldig und kann auf unsere volle Solidarität und Unterstützung zählen.
Unterscheiden: Auch Gästefans und Nichtmitglieder können auf unsere Hilfe in akuten Situationen zählen.
Daten sammeln: Außer den Mitgliedsdaten und unseren Finanzen speichern wir keine Daten.
Wir wünschen auch keine Fotos oder Videoaufnahmen von Spielen, Choreos, Pyros oder körperlichen Auseinandersetzungen.

Wer sind wir?

Unser ehrenamtlicher Vorstand setzt sich aus drei Personen aus der aktiven Fanszene zusammen. Wir kommen aus allen Teilen der Preußenfamilie (Tribüne, Ostkurve, Gegengerade).
Andreas – Andy – Buggy (Vorstand) – Mo (Kasse) – Junior, René und Marc (Beisitzer)
So bündeln wir Erfahrungen, Informationen und Erreichbarkeit in allen Teilen des Preußenstadions.
Ebenso möchten wir für unsere Mitglieder, egal ob Normalo, Ultra, Kutte, Eventie, oder VIP aus allen Bereichen der Antikarena da sein.

Wer sind unsere Anwälte?

Der Rechtsanwalt Dr. Cornelius Birr aus Münster steht uns mit seiner Kompetenz als Strafverteidiger und seinen Erfahrungen mit der Münsteraner Polizei und Justiz zur Seite. Die erfahrene Fananwältin Lisa Grüter aus Dortmund komplettiert unser Team.

Wer kann Mitglied werden?

JEDER kann und sollte bei uns Mitglied werden. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen und je größer unsere Solidargemeinschaft wird, umso größer wird auch die Möglichkeit, zu helfen und die Chance auf den Erhalt der Grundwerte, auf die wir alle zählen: Fairness – Respekt – Toleranz – Zusammenhalt.

Was kostet die Mitgliedschaft?

Mitgliedschaft bei der Fanhilfe Münster beträgt 3 Euro pro Monat und gilt immer für eine gesamte Saison (Jahresbeitrag 36 Euro).

Wie finanziert sich die Fanhilfe Münster?

Primär finanzieren wir uns durch die Beiträge.
Wir erhoffen uns eine möglichst breite und großzügige Unterstützung durch Spenden sowie Einnahmen durch Soliparties, Merchandising und Fördermitglieder.

Unsere Vision:

Wir würden uns wünschen, dass sich die Fanhilfe Münster selbst überflüssig machte.
Dieser Wunsch nach einer gerechten Behandlung und Wahrnehmung von Fans wird allerdings kaum in Erfüllung gehen.
Wir möchten mit unserer Arbeit allen Fans, die in Konflikt mit Polizei und Justiz kommen, als solidarischer, eben echter „Freund und Helfer“ zur Seite stehen.
Wir möchten den Zusammenhalt in unserer Fanszene fördern und in Öffentlichkeit und Verein einen Gegenpol zur Kriminalisierung von Fußballfans schaffen.