Datenauskunft

Auskunftsersuchen stellen – Anleitung:

Um zu erfahren, in welchen Dateien der Staat eure Personalien gespeichert hat – wie bspw. in den SKB-Datenbanken der lokalen Polizeibehörden, in den erkennungsdienstlichen Dateien oder in der Datei Gewalttäter Sport – habt ihr das Recht, ein Auskunftsersuchen zu stellen.

Hierzu liefern wir euch Vordrucke für verschiedene Behörden in verschiedenen Dateiformaten, die ihr ausfüllen, ausdrucken und am besten per Einschreiben versenden müsst. Wir empfehlen unbedingt, dem Schreiben eine beglaubigte, beidseitige Kopie eures Personalausweises beizulegen, ohne die läuft i. d. R. nichts. Eine solche Beglaubigung bekommt ihr z. B. gegen eine kleine Gebühr bei eurem ortsansässigen Bürgerbüro.

Achtet darauf, dass bestimmte Daten auf der beglaubigten Kopie des Personalausweises geschwärzt sein sollten, da die auskunftsgebenden Behörden diese Daten zur Identifizierung eurer Person nicht benötigen, zum Vergleich sei auf das Beispiel von Datenschmutz hingewiesen.

Bis ihr eine Antwort erhaltet, können einige Wochen ins Land ziehen. Sollte es aber länger als drei Monate dauern, so schickt der jeweiligen Behörde ein Erinnerungsschreiben, in dem ihr auf euer Auskunftsersuchen inkl. Sendungsdatum verweist. Wenn ihr eine Antwort erhaltet, wendet euch gerne an uns, sodass wir euch dabei helfen können, die Dateneintragungen zu entziffern und ggf. eine Löschung der Daten zu erreichen. Und wenn ihr keine Antwort bekommt, wendet euch erst recht an uns, um die Gründe zu überprüfen! Es lohnt sich, in regelmäßigen Abständen Auskunftsersuchen zu stellen, insbesondere um die Einhaltung von Löschfristen zu überprüfen.

Damit ihr sehen könnt, was die Polizeibehörden z.B. in der Datei Gewalttäter Sport über euch so speichert, schaut euch doch mal die Errichtungsanordnung der Datei Gewalttäter Sport an.

Wir haben euch jeweils eine ausfüllbare PDF (ausfüllbar mit Adobe Reader) bereitgestellt. Klickt einfach auf das jeweilige Auskunftsersuchen!

 

Auskunftsersuchen BKA

Beim Bundeskriminalamt (BKA) erfahrt ihr, welche Daten im polizeilichen Verbundsystem INPOL gespeichert sind, hierzu zählt bspw. die Datei Gewalttäter Sport. Darüber hinaus erhaltet Informationen, welche Behörde Daten mit welchem Zweck über euch eingetragen hat bzw. Datenbesitzer ist, wer Zugriff auf die Daten hat und welche Lösch-/Prüfungsfristen gelten. Erhaltet ihr bspw. Auskunft darüber, dass eine Polizeibehörde etwas über euch eingetragen hat, so lohnt es sich, bei der Polizeibehörde nachzuhaken, um ggf. eine Löschung der Daten zu erreichen. Wendet euch hierzu an uns!

Auskunftsersuchen LKA NRW

Beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) erfahrt ihr, welche Daten die Polizeibehörden in NRW über euch gespeichert haben. Ebenso erfahrt ihr die gleichen Informationen wie beim BKA, nur auf NRW bezogen. Erhaltet ihr bspw. Auskunft darüber, dass eine Polizeibehörde in NRW etwas über euch eingetragen hat, so lohnt es sich, bei der Polizeibehörde nachzuhaken, um ggf. eine Löschung der Daten zu erreichen. Wendet euch hierzu an uns!

Auskunftsersuchen Polizeipräsidium Münster

Mit einem Auskunftsersuchen beim Polizeipräsidium Münster erfahrt ihr, welche Daten die Polizeibehörde über euch gespeichert hat. Insbesondere gilt dies für die SKB-Datenbank, in der die Polizei Daten über euch sammelt, um bspw. Repressionen wie Bereichsbetretungsverbote oder Meldeauflagen gegen euch auszusprechen. Erhaltet ihr Auskunft darüber, dass das Polizeipräsidium Münster Daten über euch gespeichert hat, wendet euch an uns, damit wir gemeinsam ggf. eine Löschung der Daten erreichen können!